Bildschirmfoto 2021-10-12 um 11.25.51.png

made records

Greta Isaac

"Polyfilla"

SINGLE + VIDEO

"Diesen Song zu schreiben war ziemlich erlösend für mich. Ich war damals in einer schwierigen Phase, und alle meinen Freunden, Familienmitgliedern, selbst den flüchtigen Bekannten schien es ähnlich zu gehen: Alle hatten wir Probleme mit  vererbten Traumata und Schmerzen", sagt Greta Isaac über ihre neue Single "Polyfilla". Im Gegensatz zu ihrem letzten Song "5'1", der auf schmutzige Gitarren setzte, ist "Polyfilla" ein fast akustisches Pianostück, dass einem den Magen umdreht. 

"Ich glaube, es gibt einen Moment im Leben von jedem von uns, an dem wir begreifen, dass Erwachsen werden nicht einfach heißt, von Zuhause auszuziehen, eine Familie zu gründen oder Karriere zu machen.  Ein Großteil besteht darin, unser inneres Kind zu heilen und damit klar zu kommen, dass wir keine Übermenschen sind. Wir sind nicht unzerstörbar. Wir brauchen Fürsorge und Grenzen. Dieser Song ist für alle, die gerade mit dieser Erkenntnis kämpfen. Selbst als Erwachsene tragen wir noch das Kind in uns herum und wir müssen uns darum kümmern."

 

Greta ist bereits eine versierte Geschichtenerzählerin, sie schaut sich ihre Umwelt durch die Lupe an und fördert dabei tiefgründige, manchmal unangenehme, aber immer ansprechende Perspektiven zutage. Dabei kombiniert sie mühelos Selbstironie mit ehrlicher Kritik. Dieser Widerspruch zusammen mit Gretas Popgefühl und ihren Ohrwurmmelodien unterscheiden sie vom Rest. 


"Polyfilla" erscheint, wie alle Singles von Greta, mit eigenem Artwork und ihrer eigenen visuellen Welt. Das ist äußerst wichtig für die walisische Künstlerin und das Verständnis ihrer Arbeit. "Die Bildsprache ist bei diesem Release ein großer Teil der Message. Dafür habe ich wieder eng mit einer kreativen Partnerin Suzie Walsh zusammengearbeitet. Sie hat mir diese Football Schulterpads umgelegt als wären sie eine Rüstung. Dann hat sie mich mit Strasssteinen und Quasten behangen. Das Cover fühlt sich einerseits sehr star und fast kriegerisch an, als würde ich mich für den Kampf bereit machen. Mein Gesichtsausdruck ist aber etwas verängstigt, man kann ein Unwohlsein erkennen. Ich glaube, so fühlen wir uns, wenn wir unsere Grenzen nicht abstecken, wenn wir immer ja ja ja ja zu allem sagen und plötzlich, wenn sich das auszahlen sollte, fühlen wir uns trotzdem unsichtbar." 

"Polyfilla" ist ein weiterer Track vom Nachfolger von Gretas Debüt-EP PESSIMIST. Euch erwartet eine rohe Sammlung an Songs, in denen die walisische Songwriterin sich zwischen Millenial Anxiety, ihrer neuentdeckten künstlerischen Identität und ihrer Rolle als Frau in der modernen Gesellschaft zu finden versucht.

CAT#: MADERECS2131

FORMAT: digital single

RELEASE: 10.11.2021

TRACKLIST
01 Polyfilla (2:08)

LISTEN ON DISCO

AUDIO DOWNLOADS

mp3

wav

instrumental

PHOTO DOWNLOADS
cover artwork

press pictures

MISC

biography
label copy

lyrics

CONNECT WITH GRETA ISAAC

 

PREVIOUS RELEASES

PESSIMIST EP

 

CONTACT

Management: 

 george@northpolemanagement.com 

Label

per.mygland@maderecs.com

danny.roberts@maderecs.com

Press

UK ethan.beer@kartelmusicgroup.com

GER melanie.gollin@maderecs.com

Radio
UK jo@hartmedia.co.uk
UK tom.poole@kartelmusicgroup.com

GER melanie.gollin@maderecs.com

  • Spotify
  • iTunes
  • Amazon
  • Deezer
  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube
  • TikTok